Skip to content

KI News Ende Januar 2024

scroll


KI-News Video Zusammenfassung

In den letzten zwei Wochen hat die Welt der Künstlichen Intelligenz (KI) einige bemerkenswerte Entwicklungen erlebt, von innovativer Soft- und Hardware auf der CES 2024 bis hin zu spannenden Neuerungen in den Bereichen Videoanimation, Bildverbesserung und Robotik.

Dieses Video liefert einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen, darunter die Präsentation von bahnbrechenden Produkten wie dem AI Robot Companion 'Ballie' von Samsung, dem weltweit ersten transparenten MICROLED-Bildschirm, sowie die Einführung eines neuen, kostenlosen KI-Tools zur Erstellung von Videoanimationen.

Hinzu kommen Fortschritte in der KI-gestützten Bildverbesserung und spannende Neuigkeiten rund um OpenAI und die Robotik, einschließlich der Fähigkeit von Robotern, aus eigenen Fehlern zu lernen.

Im Video: Zusammenfassung des Beitrags

Highlights der CES 2024

Die CES 2024 stand ganz im Zeichen bahnbrechender Innovationen in der KI-Technologie. Samsungs AI Robot Companion 'Ballie' und der weltweit erste transparente MICROLED-Bildschirm stahlen die Show, während LG's neue AI Smart Home Agents, Baracodas AI-Spiegel für mentale Gesundheit und Swift Robotics' "Moonwalker"-Schuhe die Vielseitigkeit und das Potenzial von KI in verschiedenen Lebensbereichen unterstrichen.

Neue KI-Tools zur Videoanimation

Mit der Vorstellung des neuen, kostenlosen AI-Video-Generators und der AI-Image-Upscaling-Funktionen setzt Pixar versus neue Maßstäbe in der Zugänglichkeit und Leistungsfähigkeit von KI-Tools. Diese Tools, die einfache Benutzeroberflächen und Basisfunktionen bieten, ähnlich denen, die wir von anderen Tools wie Midjourney kennen, machen fortschrittliche KI-Technologien einem breiteren Publikum zugänglich. Die Zukunft dieser Tools, ob sie kostenlos bleiben oder in kostenpflichtige Varianten übergehen, bleibt spannend.

Innovative Funktionen und Updates bei bestehenden KI-Tools

Runway und krea.ai haben ihre Fähigkeiten durch die Einführung neuer Funktionen wie den Multi-Motion Brush und Krea Auto Prompting erweitert. Diese Updates eröffnen neue kreative Möglichkeiten und verbessern die Benutzererfahrung, indem sie die Interaktion mit KI intuitiver und effektiver machen. Solche Entwicklungen unterstreichen das Engagement der KI-Community, kontinuierlich an der Verbesserung und Erweiterung der Möglichkeiten von KI-Tools zu arbeiten.

Diskussion um Allgemeine Künstliche Intelligenz (AGI)

Die Diskussionen um die Entwicklung einer Allgemeinen Künstlichen Intelligenz (AGI) haben durch Aussagen von Persönlichkeiten wie Sam Altman und Marc Zuckerberg neuen Auftrieb erhalten. AGI, eine Form der KI, die menschliche Intelligenz erreichen oder übertreffen könnte, steht im Mittelpunkt aktueller Debatten. Altman betont dabei, dass AGI eher ein Werkzeug zur Produktivitätssteigerung als ein Katalysator für umwälzende gesellschaftliche Veränderungen sein wird, eine Sichtweise, die dazu beitragen könnte, die öffentliche Wahrnehmung von KI positiv zu gestalten.

Sicherheits- und Regulierungsaspekte der KI

Inmitten des rasanten Fortschritts in der KI-Technologie rücken Sicherheits- und Regulierungsfragen zunehmend in den Fokus. Die Europäische Union gilt als Vorreiter mit dem AI Act, dem ersten Gesetz zur Regulierung generativer KI. Darüber hinaus hat Ruth Porat, CFO von Google, die Bedeutung von Cybersicherheit und der Bekämpfung von Fehlinformationen im Zeitalter der KI hervorgehoben. Diese Initiativen unterstreichen die Notwendigkeit, neben der Entwicklung innovativer Tools auch Rahmenbedingungen zu schaffen, die Sicherheit und ethische Standards gewährleisten.

Robotik und KI in der Praxis

Die Robotik hat ebenfalls beeindruckende Fortschritte gemacht, wie die Partnerschaft zwischen Figure und BMW zeigt. Die Anwendung von Allzweckrobotern in der Automobilproduktion ist ein Beispiel für die praktische Umsetzung von KI in der Industrie. Videos von Figure 01, der lernt, Kaffee zu machen und Fehler eigenständig zu korrigieren, veranschaulichen das Potenzial von selbstlernenden Systemen.

Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen

Ein besonders beeindruckender Fortschritt ist im Gesundheitswesen zu verzeichnen, wo der DermaSensor, ein KI-Gerät zur Erkennung aller wichtigen Arten von Hautkrebs, kürzlich zugelassen wurde. Mit einer Genauigkeit von 96% bei der Identifizierung von Hautkrebsfällen stellt dieses Gerät einen bedeutenden Durchbruch dar und unterstreicht das Potenzial von KI, Leben zu retten und die medizinische Diagnostik zu revolutionieren.

KI und Online-Shopping

Im Bereich des Online-Shoppings steht eine große KI-Revolution bevor. Showroom nutzt KI, um Einkaufspräferenzen zu lernen und maßgeschneiderte Empfehlungen zu liefern, was das Einkaufserlebnis erheblich verbessert. Gleichzeitig stellt INVIDEO aus dem GPT Store den ersten Prompt-to-Video-Assistenten vor, der aus kurzen Prompts zunächst ein Skript und anschließend ein Video erstellt, was insbesondere für Marketingzwecke von großem Interesse ist.

OpenAIs Reaktion auf Urheberrechtsklagen

Die Klage der New York Times gegen OpenAI wegen der Nutzung von Inhalten ohne Erlaubnis hat eine breite Diskussion ausgelöst. OpenAI geht in die Gegenoffensive und behauptet, dass die NYT ihre Anfragen an ChatGPT manipuliert habe. Zudem steht OpenAI auch in Europa unter Beobachtung, da die EU-Kommission die Investitionen von Microsoft in OpenAI prüft. Diese Entwicklungen zeigen, dass mit der schnellen Evolution der KI auch rechtliche und ethische Fragen Schritt halten müssen.

Soweit die KI News Ende Januar 2024!

Autor dieses Beitrags

Simon Feller

Experte für Künstliche Intelligenz (KI) und Prozessautomatisierung